Wickede (Ruhr) Gemeinde mit Profil  

Schwarze Späher auf Schlaglochsuche in Wickede (Ruhr)

Vor kurzem am Höhenweg und Im Winkel, dieses Jahr in der westlichen Erlenstraße, demnächst in der Westerhaar, an der Christian-Liebrecht-Straße und an Antonius- und Kapellenstraße: An vielen Stellen stehen Erneuerungsarbeiten an den Gemeindestraßen an. Das in den 60er bis 80er Jahren stark gewachsene Straßennetz in Wickede (Ruhr) „ist in die Jahre gekommen". 2018 werden überdies zahlreiche Gehwege geöffnet, um das Netz der Glasfaserkabel zu legen. Dafür hatte die Bürgerzustimmung von über 40 Prozent diesen Sommer den Weg frei gemacht. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, eine aktuelle Gesamtaufnahme aus einem Guß für das Straßen- und Wegenetz der Gemeinde zu machen, heißt es im Rathaus.

„Wir müssen zum einen wissen, ob unsere Zustandsbilanz vollständig ist. Wir wollen zum anderen eine zweite Meinung von Experten haben, ob unsere bisherige Einschätzung der Reparaturbedarfe und Dringlichkeiten noch mit den Tatsachen überein stimmt. Und wir möchten schließlich objektiv Klarheit über den Zustand der Gehwege haben, ehe an vielen Stellen Bauarbeiten für Glasfaser beginnen", fasst Bürgermeister Michalzik die Ziele des Bauamtes zusammen. Das erspare spätere Meinungsverschiedenheiten, vor allem aber mache es möglich, die Wiederherstellung von Gehwegen nach Kabelverlegung mit ohnehin bald nötigen Reparaturen zusammen zu binden. Dafür sind im Entwurf für den Gemeindehaushalt über 100.000 Euro vorgesehen.

Foto eines Fahrzeuges der Ge-Komm GmbH
Ein Fahrzeug der Ge-Komm GmbH

Als Konsequenz lässt die Gemeinde Wickede (Ruhr) jetzt die Straßenzustände durch das Fachunternehmen Ge-Komm GmbH aus Melle untersuchen. Dazu schickt die Gesellschaft für kommunale Infrastruktur eine Reihe Fahrzeuge auf die lokalen Straßen. Aus ihren dunklen Firmen-Vans heraus erfassen die Fachleute mit Spezial-Kameraausrüstungen und Software die öffentlichen Strecken. Der Einsatz der Fahrzeuge ist so geplant, dass alle Straßenabschnitte lückenlos bereist werden können. Die Besatzungen der Fahrzeuge der Ge-Komm GmbH verfügen allesamt über die notwendige Berechtigung und können sich entsprechend ausweisen. Nach Abschluss der Erfassung erhält die Gemeindeverwaltung eine umfassende Dokumentation, die mit unterschiedlichen Messgrößen Verwaltung und Rat neue Entscheidungshilfen an die Hand gibt, wo die kommunalen Investitionen in den kommenden Jahren besonders dringlich und wirksam erfolgen können.